2381 bis 2385

2381

  • Die UFP tritt vorübergehend in eine Allianz mit Imperialem Romulanischem Staat, Gorn, Ferengi, Talarianern und Klingonen ein. Ziel ist die kollektive Verteidigung gegen die Borg.
  • In den Wirren nach der Borg-Invasion vereinen sich einige Gegner der Föderation im sog. Typhon-Pakt. Die Breen, Kinshaya, die Gorn, die Tholianer, die Tzenkethi und die Romulaner schließen sich zusammen um das vermeintliche Übergewicht der Khitomer-Mächte auszugleichen.
  • Die Borg beginnen mit Übergriffen auf den Föderationsraum. Schließlich greifen die Borg Föderation, Romulanisches Reich, Imperialen Romulanischen Staat, Klingonisches Reich, sowie viele freie bewohnte Welten im Alpha- und Beta-Quadranten. Am Ende stehen über 63 Milliarden Tote. Die geheimnisvolle Spezies der Caeliar zerstören schließlich das Kollektiv. Über eine Milliarde Borgdrohne werden von den Caeliar absorbiert. Die Bedrohung durch die Borg und die Borg als Rasse sind auf ewige Zeiten vernichtet.
  • Die Cardassianer treten im Nachklang drei Sternsysteme ab, um die Flüchtlingsproblematik im Nachwirken der Borg-Invasion zu lindern.
  • Benjamin Sisko übernimmt das Kommando über die U.S.S. Robinson.
  • Ezri Dax übernimmt das Kommando über die U.S.S. Aventine.
  • Edward Jellico wird Commander-in-Chief.
  • Leonard James Akaar wird Commander-in-Chief.

2382

  • Nach dem Tod Tal’Auras (vermutlich Attentat) wird Gell Kamemor neuer Praetor des Romulanischen Sternenimperiums.

  • Spione des Typhon-Paktes entwenden Slipstream-Pläne. Später wird der damit entwickelte Prototyp unter unklaren Umständen zerstört (mutmaßlich SF-Intelligence/Sektion 31)

  • Sezession Andorias – UFP-Austritt, schließlich kehrt Andoria in die UFP zurück. Nachdem geheime Informationen zur Überwindung der lokalen Reproduktionskrise freigegeben und den andorianischen Gesundheitsbehörden zugänglich gemacht werden.

2383

  • Deep Space Nine wird durch versteckte Sprengsätze im Bereich einzelner Reaktorkammern zerstört. Unbewiesenen Anschuldigungen zu Folge ist der Typhon-Pakt verantwortlich. Gerüchte besagen die Existenz transphasicher Tarnsysteme. Bei der Explosion sterben über 1000 Personen.

  • Baubeginn Deep Space Nine (II).

  • Zerstörung eines Romulanischen Warbirds unweit des Wurmlochs. Wie schon die Zerstörung von Deep Space Nine belastet dies die Beziehungen zum Typhon-Pakt nachhaltig.

2384

  • Bau der Deep Space Nine (II)

  • Domo Brex wird von Domo Bran abgelöst (Breen-Konföderation).

  • Der Nexus wird mithilfe einer Verteron-Membran versiegelt.

  • Auf Orion wird die Leiche von Esperanza Piñiero entdeckt – der Stabschefin der UFP-Präsidentin.

  • Ein Anschlag auf Präsidentin Bacco wird vereitelt.

2385

  • Deep Space Nine (II) wird eröffnet.

  • Die Präsidentin der Föderation, Nanietta Bacco, wird von Extremisten des „Wahren Wegs“ (Cardassia) bei den Eröffnungsfeierlichkeiten auf DS9 ermordet. Ihr unmittelbarer Nachfolger wird Präsident (pro tempore) Ishan Anjar, der später als cardassianischer Aktivist des „Wahren Weges“ enttarnt wird.

  • Ishan Anjar wird im Ratssaal der UFP festgenommen und später angeklagt.

  • Kellessar zh’Tarash wird Präsident der UFP.

  • William T. Riker wird zum Rear Admiral befördert.